Tödliche Wasserpflanzen

Was tun bei Algenbefall? Welche Wasserpflanzen einsetzen? ...
Stiglitz33
Beiträge: 5
Registriert: Di 10. Jan 2017, 08:06

Tödliche Wasserpflanzen

Beitragvon Stiglitz33 » Di 10. Jan 2017, 08:22

Hallo liebe Community,

ich verfolge dieses Forum seit einiger Zeit und bin froh,dass es hier so viele Tipps gibt. Aber nun zu meinem Probem.

Ich habe seit knapp 9 Tagen wieder angefangen mit der Zucht von Triops Longi. Es klappte alles reibungslos. Ich kaufte ein Galileo Set,weil es für wenige Euros zu haben war. Zusätzlich bestellte ich Eier und Futter,ein Aufzuchtset eines Züchters und Ein Aquarium 60Liter.

Mittlerweile läufts auch sehr gut. Zwei kleine Kerle sausen fröhlich durchs Becken. Es ist mit Nano Filter von Dennerle ausgestattet,einem Heizstab und acht kleine Schnecken kriechen dort rum.

Gestern nach der Arbeit ging ich Wasserpest kaufen. Laut Verkäufer Nitritfrei und sofort pflanzbar. Als Ca drei Pflanzen im Aquarium waren rief mich meine Frau aufgeregt es stimme was nicht mit den Krebsen. Normalerweise sausen sie komplett durchs ganze Aquarium,aber plötzlich schwammen sie ca fünf Zentimeter nach oben und sanken dann auf den Grund. Nach etwa fünf Sekunden das selbe Spiel. Ihre Aktivität nahm sichtlich ab. Wir sitzen viel vorm Aquarium,aber so schwach und abnorm verhielten sie sich nie. Der Effekt trat gute zehn Minuten nach der Bepflanzung ein.

Ich entfernte umgehend alle Pflanzen und führte einen Wasserwechsel von 50% aus. Die Krebse normalisierten sich wieder und alles scheint gut zu sein. Ich benutze Biotopol als Aufbereiter und habe gute Ergebnisse.

Was ist dort passiert? Dünger mit Kupfer und Eisen? Ich habe die Pflanzen jetzt in einem Eimer und werde sie eine Woche jeden Tag wässern und das Wasser erneuern.

Danke für Tipps was zutun ist, würde gerne Pflanzen benutzen.

Liebe Grüße,

Stiglitz

Stiglitz33
Beiträge: 5
Registriert: Di 10. Jan 2017, 08:06

Re: Tödliche Wasserpflanzen

Beitragvon Stiglitz33 » Di 10. Jan 2017, 10:28

Stiglitz33 hat geschrieben:Hallo liebe Community,

ich verfolge dieses Forum seit einiger Zeit und bin froh,dass es hier so viele Tipps gibt. Aber nun zu meinem Probem.

Ich habe seit knapp 9 Tagen wieder angefangen mit der Zucht von Triops Longi. Es klappte alles reibungslos. Ich kaufte ein Galileo Set,weil es für wenige Euros zu haben war. Zusätzlich bestellte ich Eier und Futter,ein Aufzuchtset eines Züchters und Ein Aquarium 60Liter.

Mittlerweile läufts auch sehr gut. Zwei kleine Kerle sausen fröhlich durchs Becken. Es ist mit Nano Filter von Dennerle ausgestattet,einem Heizstab und acht kleine Schnecken kriechen dort rum.

Gestern nach der Arbeit ging ich Wasserpest kaufen. Laut Verkäufer Nitritfrei und sofort pflanzbar. Als Ca drei Pflanzen im Aquarium waren rief mich meine Frau aufgeregt es stimme was nicht mit den Krebsen. Normalerweise sausen sie komplett durchs ganze Aquarium,aber plötzlich schwammen sie ca fünf Zentimeter nach oben und sanken dann auf den Grund. Nach etwa fünf Sekunden das selbe Spiel. Ihre Aktivität nahm sichtlich ab. Wir sitzen viel vorm Aquarium,aber so schwach und abnorm verhielten sie sich nie. Der Effekt trat gute zehn Minuten nach der Bepflanzung ein.

Ich entfernte umgehend alle Pflanzen und führte einen Wasserwechsel von 50% aus. Die Krebse normalisierten sich wieder und alles scheint gut zu sein. Ich benutze Biotopol als Aufbereiter und habe gute Ergebnisse.

Was ist dort passiert? Dünger mit Kupfer und Eisen? Ich habe die Pflanzen jetzt in einem Eimer und werde sie eine Woche jeden Tag wässern und das Wasser erneuern.

Danke für Tipps was zutun ist, würde gerne Pflanzen benutzen.

Liebe Grüße,

Stiglitz


Update: Einer ist eben verstorben,innerhalb einer Stunde. Ein Telefonat mit dem Verkäufer der Wasserpflanzen ergab,dass es an der ebenfalls gekauften Deko aus Plastik liegen könne. Die Pflanzen werden nicht gedüngt und mit keinen Stoffen versehen

Stiglitz33
Beiträge: 5
Registriert: Di 10. Jan 2017, 08:06

Re: Tödliche Wasserpflanzen

Beitragvon Stiglitz33 » Di 10. Jan 2017, 19:53

Hat sich erledigt,es war ein Dekostück aus billigem China-Plastik :!:

Urzeitkrebse.de-Team
Administrator
Beiträge: 20
Registriert: Sa 31. Dez 2016, 11:10

Re: Tödliche Wasserpflanzen

Beitragvon Urzeitkrebse.de-Team » Do 12. Jan 2017, 16:58

Gut, dass Du die Lösung bereits gefunden hast.

Die Vermutung, dass es am Einbringen der Pflanze liegen könnte, war auch nicht verkehrt, das hierbei öfter mal Tiere sterben. Auch wenn es hier am Plastik lag, es ist immer ratsam Pflanzen etc. gut abzuspülen, bevor sie in das Triopsbecken eingebracht werden.

Weiterhin viel Erfolg!


Zurück zu „Triops: Algen / Wasserpflanzen“